Wie lange hält schokolade im gefrierschrank

Wie lange hält schokolade im gefrierschrank

Zuletzt aktualisiert am 6. Februar 2022 von Zara R.

Wie lange hält sich Schokolade im Gefrierschrank? Meistens bleibt Schokolade bei Zimmertemperatur etwa zwei bis drei Wochen in Spitzenqualität. Darüber hinaus können Sie Ihre Schokolade etwa zwei bis drei Monate im Kühlschrank aufbewahren.

Wie lange hält sich Schokolade im Gefrierschrank?

Im Allgemeinen können Sie Ihre Schokolade etwa sechs Monate lang im Gefrierschrank aufbewahren, da das Gute an Schokolade ist, dass sie länger haltbar ist. Aus diesem Grund können Sie sie im Voraus kaufen; und Sie können sie immer noch für die Feiertage konsumieren.

Außerdem ist es auch Monate nach den Feiertagen noch in Ordnung, sie zu essen, wenn man bedenkt, dass man weiß, wie man sie frisch und lecker hält.

Schokolade einfrieren

Vor allem anderen ruiniert das Einfrieren von Schokolade es? Da das Einfrieren verhindert, dass die Schokolade durch die Hitze schmilzt, lautet die Antwort nein. Darüber hinaus verhindert es, dass es das Temperament durcheinander bringt.

Können Sie Schokolade auch für die Langzeitlagerung einfrieren? Wie die meisten Lebensmittel ist es am besten, sie einzufrieren. Darüber hinaus eignet sich Schokolade ideal zum Einfrieren, da sie kein Wasser enthält. Deshalb ist das Einfrieren der Schokolade die beste Methode für die Langzeitlagerung.

läuft schokolade ab

Meistens werden Sie es schwierig finden, gefrorene und aufgetaute Schokolade von den neuen Schokoladensorten zu unterscheiden; Denken Sie daran, dass beide ziemlich ähnlich schmecken und aussehen.

Außerdem müssen Sie nicht mehr den gesamten Schokoriegel zum Einfrieren in Teile zerlegen, es sei denn, es handelt sich um einen superfesten und dicken Schokoriegel.

Läuft Schokolade ab?

Zunächst ist es wichtig, auf das Verfallsdatum auf der Verpackung zu schauen; Denken Sie daran, dass es zweifellos noch besser schmeckt, wenn Sie Ihre Pralinen vor ihrem Mindesthaltbarkeitsdatum verbrauchen. Dies bedeutet jedoch nicht, dass Sie sie in den kommenden Wochen nach ihrem Verfallsdatum nicht essen können.

Die Haltbarkeit der Schokolade hängt zum größten Teil von der Art der Schokolade ab, die Sie gekauft haben. Aus diesem Grund sind Schokoladen mit höherem Milchanteil, wie Vollmilchschokolade bzw weiße Schokolade, wird im Vergleich zu Schokolade mit geringerem Milchgehalt schneller schlecht. Dazu gehören Bittersüß, dunkle Schokolade und halbsüß.

Trotzdem ist es in Ordnung, Ihre Schokolade monatelang nach ihrem Verfallsdatum zu konsumieren, wenn Sie sie nicht geöffnet haben. Ebenso haben Sie sie ordnungsgemäß gespeichert.

Milchschokolade

In den meisten Fällen ist ungeöffnete Milchschokolade etwa ein Jahr haltbar. Aber Milchschokolade verdirbt schneller, wenn sie Nüsse oder andere Zutaten wie Reese's oder Snickers enthält.

weiße Schokolade

Typischerweise stellen Hersteller weiße Schokolade aus Kakaobutter und Milchprodukten her. In dieser Hinsicht ist es in der Tat wahrscheinlich, früh zu verderben. Ungeöffnet kann es jedoch sicherlich etwa sechs Monate frisch bleiben.

Halbsüße, bittersüße, Backschokolade oder dunkle Schokolade

Die folgende Art von Schokolade hat einen unglaublich hohen Kakaoanteil. Aus diesem Grund hat sie eine längere Haltbarkeit als Milchschokolade und weiße Schokolade. Außerdem bleiben diese Schokoladensorten in der Regel etwa ein bis zwei Jahre frisch.

Luftdichtes Aufbewahrungsbehälter-Set für Lebensmittel 

Wie lagert man Schokolade richtig?

Erstens ist es am besten, die ideale Temperatur für die Lagerung Ihrer Pralinen zu kennen. Sie liegt normalerweise zwischen sechzig Grad Fahrenheit und siebzig Grad Fahrenheit. Folglich leiden das Aussehen und die Textur der Schokolade, wenn sie eine viel wärmere Temperatur als diese erreicht.

Darüber hinaus bleiben die meisten Arten von Schokoladenschachteln bei Raumtemperatur etwa sechs bis neun Monate lang in ihrer besten Qualität; Denken Sie daran, dass sie auch nach dem Öffnen noch so lange halten können. Eine Ausnahme bilden jedoch Pralinen, die mit Karamellen und Cremes gefüllt sind.

Darüber hinaus sollten Sie Biskuitbonbons innerhalb von acht Wochen konsumieren. Der Hauptgrund ist, dass es anfällig für Feuchtigkeit ist. Infolgedessen beginnt es sich aufzulösen.

Außerdem ist es am besten, Ihre Pralinen an einem trockenen und kühlen Ort wie der Speisekammer aufzubewahren. Denken Sie daran, dass sich bei extrem warmen oder eisigen Temperaturen entweder Kondenswasser ansammelt oder Schmelzen Sie Ihre Schokolade. Darüber hinaus führt dies zur Bildung von Schimmelpilzen auf den Oberflächen Ihrer Schokolade.

Außerdem könnte es verlockend sein, Ihre Pralinen im Kühl- oder Gefrierschrank aufzubewahren. Dies ist jedoch nur dann am besten, wenn Sie an einem Ort leben, an dem es sehr feucht ist. Wenn Sie dies nicht tun, hilft es, sie nicht zu kühlen.

Denken Sie außerdem daran, dass der Kühlschrank sicherlich ein Nährboden für Gerüche ist; Infolgedessen wird Ihre Schokolade zum Blühen gebracht. Bewahren Sie die Pralinen also möglichst in der Originalverpackung auf; am besten in undurchsichtigem Papier oder Aluminium verpackt; Denken Sie daran, dass diese Materialien dazu beitragen, Feuchtigkeit und Licht zu verhindern.

Wenn es jedoch ausgepackt ist, ist es am besten, es in einem luftdichten Behälter aufzubewahren. Ebenso können Sie es in einen verschlossenen Gefrierbeutel geben.

abgelaufene Schokolade

Schokoladenblüte

Wenn Sie sich fragen, habe ich abgelaufene Schokolade, wenn ich eine kalkweiße Farbe auf der Oberfläche entdecke? Ebenso, wenn es sich um etwas handelt, das wie grauer Staub erscheint. Die Antwort ist nein; Sie müssen sich nicht zu viele Sorgen machen, da dies häufig vorkommt. Und Sie beziehen sich auf das, was Sie normalerweise wahrnehmen Schokoladenblüte.

Es bedeutet auch nicht, dass Ihre Schokolade auf der positiven Seite verdorben ist. Darüber hinaus gibt es zwei Arten von Blüten; das sind Zuckerblüte und Fettblüte. In den meisten Fällen tritt Zuckerreif auf, wenn Sie Ihre Schokolade Feuchtigkeit ausgesetzt haben. Folglich werden sich sandig aussehende Zuckerkristalle darauf entwickeln.

Im Gegensatz dazu tritt Fettreif auf, wenn es ungleichmäßigen Temperaturänderungen ausgesetzt wird. Als Ergebnis entsteht der weiße Film auf der Schokoladenoberfläche.

Nichtsdestotrotz ist blühende Schokolade immer noch sicher für den Verzehr. Es verliert jedoch seine köstliche Textur und seinen Geschmack. In dieser Hinsicht wird es im Vergleich zu frisch noch nicht so lecker sein. Aus diesem Grund ist es eine großartige Möglichkeit, Ihre blühende Schokolade zu backen. Infolgedessen können Sie bei Ihren gebackenen Desserts, insbesondere bei hausgemachten Keksen, keinen Unterschied feststellen.

FAQs

Kann man Schokolade für die Langzeitlagerung einfrieren?

Wie die meisten Lebensmittel ist es am besten, sie einzufrieren. Darüber hinaus eignet sich Schokolade ideal zum Einfrieren, da sie kein Wasser enthält. Deshalb ist das Einfrieren der Schokolade die beste Methode für die Langzeitlagerung.

Macht das Einfrieren von Schokolade es kaputt?

Da das Einfrieren verhindert, dass die Schokolade durch die Hitze schmilzt, lautet die Antwort nein. Darüber hinaus verhindert es, dass es das Temperament durcheinander bringt.

Gefällt Ihnen dieser Artikel? Teilen Sie mit Ihren Freunden auf Facebook.