Pudding zwischen Kuchenschichten – eine einfache Anleitung für Anfänger

Pudding zwischen Kuchenschichten – eine einfache Anleitung für Anfänger

Zuletzt aktualisiert am 2. August 2022 von Zara R.

Wenn Sie noch nie Pudding zwischen Kuchenschichten verwendet haben, danken Sie uns später! Wir werden uns ansehen, wie man Instant-Puddingmischungen verwendet und Fehler besprechen, die es zu vermeiden gilt!

Dieser Leitfaden hilft Ihnen dabei, die wunderbaren Möglichkeiten zu erkunden, wenn es darum geht, Pudding zwischen Kuchenschichten zu verwenden. Diese Füllungen werden Ihnen helfen, Ihre Kreativität zu erforschen und zu erweitern und dabei einige schwärmerische Kuchen zu kreieren.

Können Sie Pudding zwischen Kuchenschichten verwenden?

Sie können leicht setzen Pudding zwischen Kuchenschichten, aber es ist nicht so einfach, wie Sie vielleicht hoffen. Üblicherweise haben viele verschiedene Puddingprodukte unterschiedliche Konsistenzen. Und nicht alle von ihnen werden auch nur ein bisschen Gewicht von der darüber liegenden Tortenschicht aushalten können.

Aus diesem Grund werden die meisten puddingähnlichen Füllungen aus Instant-Puddingmischungen hergestellt, die mit einigen strukturellen oder unterstützenden Zutaten gemischt werden.

Diese Rezepte enthalten entweder eine Art Schlagsahne (wie Schlagsahne) oder eine stabilisierende Zutat (wie Puderzucker). Alles, was eine substanziellere Konsistenz und eine Struktur bieten kann, die den Kuchen halten kann. Schließlich möchten Sie nicht, dass die gesamte Füllung an den Seiten herausquillt und die Mitte trocken und fad bleibt!

Also, was macht Pudding zwischen Kuchenschichten so großartig? Brunnen, Puddingfüllungen sind cremig. Und wenn wir cremig sagen, erwarten Sie die cremigste Kuchenfüllung, die Sie je in Ihrem Leben erlebt haben.

Diese Puddingmischungen sind köstlich, extrem aromatisch und haben eine üppige, reichhaltige Textur. Und bevor wir es vergessen zu erwähnen, sie sind auch super einfach zu machen!

Wie bindet man Puddingfüllung für einen Kuchen

Pudding vs. Pudding – Was ist der Unterschied?

Pudding und Pudding sind sehr ähnlich, aber sie sind nicht immer dasselbe. Ein Pudding wird aus eingedickten Eiern hergestellt und ist meistens mit Vanillegeschmack.

Ein Pudding hingegen ist auch ein dickflüssiges Dessert auf Sahnebasis, aber es wird nicht mit Eiern zubereitet und kann auf viele Arten aromatisiert werden. Puddings werden mit Stärke angedickt, weshalb es so einfach ist, pulverförmige Vormischungen herzustellen.

Wenn es um Füllungen geht, werden Füllungen auf Puddingbasis normalerweise mit Pudding-Vormischungen in Pulverform hergestellt.

Wackelpudding ist wohl eine der bekanntesten Marken, die dieses Produkt herstellen. Sie haben eine extrem umfangreiche Auswahl an Geschmacksrichtungen und sogar Puddingsorten. Dies macht es super einfach, ein Produkt mit dem Geschmack Ihres Kuchens abzustimmen.

Pudding- vs. Cremefüllung – wie unterscheiden sie sich?

Während Sie vielleicht denken, dass Sahne gleich cremig ist, ist dies bei Füllungen für Kuchen nicht der Fall. Füllungen auf Cremebasis sind meist super weich und flauschig. Aber das war es schon. Sie haben oft nicht genug Textur (oder wie wir es nennen, Substanz), um Ihnen ein köstlich cremiges Mundgefühl zu geben.

Wie wir bereits erwähnt haben, bieten Puddingfüllungen eine reichhaltige, dicke und cremige Konsistenz, die gut zu krümeligen Kuchen passt.

Welche Art von Pudding eignet sich am besten zum Schichten von Kuchen?

Ihr wisst mittlerweile wahrscheinlich, dass wir immer sagen „hausgemacht ist am besten“. Aber der Tag ist gekommen, an dem wir uns selbst widersprechen werden.

Für Pudding zwischen den Tortenböden verwenden Sie am besten stattdessen eine Instant-Puddingmischung. Dies liegt daran, dass diese Mischungen eine Menge Stabilisatoren und verdickende Zutaten enthalten, die Ihnen leicht die perfekte Konsistenz für eine Füllung geben. Alles, was Sie jetzt brauchen, ist eine strukturelle Unterstützung.

Darüber hinaus ermöglicht Ihnen die Verwendung einer Instant-Puddingmischung, die Füllung zu würzen, ohne dass Sie sich mehr Mühe geben müssen – ein Wortspiel! Aber Spaß beiseite, Sie müssen keine Aromaextrakte kaufen und sich nicht abmühen, einen ausgewogenen Geschmack zu entwickeln. Alle Arbeiten wurden bereits für Sie erledigt.

Und schließlich kostet die Herstellung von Pudding von Grund auf Zeit, Mühe und mehr Geld. Die Instant-Mischungen sind immer sehr erschwinglich und einfach zu verarbeiten.

 

So verdicken Sie Pudding zwischen Kuchenschichten

Nun, wie wir bereits erwähnt haben, benötigen Puddingmischungen eine Art strukturelle Unterstützung, um als Füllung zwischen Kuchenschichten zu funktionieren.

Es gibt zwei Arten von Rezepten, die gerne zubereitet werden. Die erste ist eine mit zusätzlichem Schlagsahne und die zweite Art wird mit Puderzucker hergestellt.

Schlagende Topping-Zugabe

Diese Arten von Rezepten werden normalerweise mit Instant-Puddingmischung, kalter Milch und Cool Whip Whipped Topping zubereitet.

Zuerst wird die Puddingmischung hergestellt und verquirlt. Der Pudding dickt von selbst ein, sollte aber nicht in den Kühlschrank gestellt werden.

Stattdessen wird nach dem Mischen etwas aufgetauter und geschlagener Schlagsahne vorsichtig untergehoben. Dadurch erhält die Füllung eine gewisse Struktur, sodass sie nicht einfach in den Kuchen schmilzt oder an den Seiten herausgedrückt wird.

Puderzuckerzugabe

Die andere Methode ähnelt eher einem Buttercreme-Zuckerguss, der mit einer Puddingmischung gemischt wurde. Sie können natürlich einfach Puderzucker hinzufügen, um die Füllung dicker zu machen, aber viele Leute fügen gerne Buttercreme hinzu, um eine flauschigere Textur zu erhalten.

So oder so funktioniert es, aber stellen Sie einfach sicher, dass die Verhältnisse der Rezepte gut funktionieren. Andernfalls kann sich der Pudding einfach von der Butter trennen.

Wie heißt die Creme zwischen den Tortenschichten?

Wie sollten Sie einen Kuchen mit Pudding zwischen den Schichten aufbewahren?

Instant-Puddingmischungen sollten, wenn Sie sie so zubereiten, immer im Kühlschrank aufbewahrt werden. Das liegt daran, dass sie aus Milch hergestellt werden und fest bleiben müssen. Wenn sie bei Raumtemperatur aufbewahrt werden, werden sie mehr weich als sie sollten und die Milch wird schnell ranzig.

Gleiches gilt, wenn Sie Pudding zwischen Kuchenschichten verwenden. Wenn du nicht den ganzen Kuchen kühlst, läuft die Füllung heraus und wird schnell ranzig. Dadurch verdirbt auch der Rest des Kuchens schneller.

Bewahren Sie Ihren Kuchen mit Puddingfüllung also immer in einem luftdichten Behälter auf. Bewahren Sie es dann im Kühlschrank auf, wo seine Haltbarkeit erheblich verlängert wird!

Fazit

Hoffentlich haben wir die Angst genommen, Pudding zwischen Kuchenschichten zu verwenden. Dies ist eine wunderbare Möglichkeit, Ihre Kuchen zu verändern und neue interessante Geschmacksrichtungen zu integrieren.

Wenn Sie mehr Tipps und Tricks zum Backen erfahren möchten, besuchen Sie unsere Website, um nach anderen informativen Beiträgen wie diesen zu suchen.

FAQs

Kann man Pudding zwischen den Schichten des Kuchens verwenden?

Sie können Pudding zwischen den Schichten Ihrer Kuchen verwenden. Aber Sie müssen ihm etwas strukturelle Unterstützung geben. Die Puddingmischung selbst sickert entweder in den Kuchen, schmilzt vollständig oder läuft an den Seiten heraus. Indem Sie einfach etwas Puderzucker, Buttercremeglasur oder Schlagsahne hinzugeben, können Sie ihm Halt geben, damit er an Ort und Stelle bleibt.

Wie bindet man die Puddingfüllung für einen Kuchen?

Der beste Weg, dies zu tun, ist, Schlagsahne hinzuzufügen. Das geht einfach und schnell. Sie können aber auch Buttercreme-Zuckerguss oder etwas Puderzucker hinzufügen. Beide werden gut funktionieren, auch wenn sie zusätzliche Zeit in Anspruch nehmen.

Wie heißt die Creme zwischen den Tortenschichten?

Diese Cremes sind normalerweise eine Art Pudding, keine Art Puddingmischung. Puddingfüllungen unterscheiden sich von denen auf Puddingbasis, da sie aus Eiern und nicht aus Stärke hergestellt werden. Heute gibt es aber auch viele andere cremige Puddingfüllungen für Kuchen.

Was passiert, wenn Sie einer Kuchenmischung Pudding hinzufügen?

Instant-Pudding-Mix wird ein paar Dinge tun, wenn er zu einem Kuchenteig hinzugefügt wird. Es fügt mehr Geschmack, viel mehr Feuchtigkeit hinzu und erzeugt eine insgesamt dichtere Kuchentextur. Puddings selbst sind ziemlich dicht, erwarten Sie also nicht, dass sie auf magische Weise flauschige Kuchen backen.

Gefällt Ihnen dieser Artikel? Teilen Sie mit Ihren Freunden auf Facebook.